29. November 2020

Iran verbietet Battlefield 3 – Games – derStandard.at › Web

Politisch brisanter Inhalt alarmiert die Behörden Die iranische Regierung hat den Verkauf des im Oktober erschienenen Kriegsspiels Battlefield 3 verboten. Allen Computergeschäften ist es verboten dieses illegale Spiel zu verkaufen, zitiert die Nachrichtenagentur AFP einen Polizeichef. Eine lokale IT-Gewerkschaftsvertretung warnte die Geschäftsinhaber zudem davor, den Titel – importiert oder kopiert Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.