28. September 2020

Spiele, die Sie ohne Sorgen schenken können – Games

Was soll man tun, wenn etwa der Göttibueb vehement auf Ballerspiele wie «Call of Duty» besteht – einfach, weil das Spiel auch bei den Gespänli gerade Thema Nummer eins ist? «Ich empfehle, dass sich die Eltern oder Paten eine Demoversion herunterladen, das Spiel testen und dann entscheiden, ob sie dem Kind das Game zutrauen. Auf diese Weise können sie dem Kind auch Verbote gewisser Spiele besser begründen», sagt Marc Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.